Schulbeginn und Rückreise von Manuela, September 2016

In den Tagen vor der Ankunft der Volontäre in Kinshasa hat Manuela ihre Erledigungen an den Ministerien, Einkäufe von Medikamenten usw. erledigen können. In Tshumbe  angekommen geht’s dann gleich heftig los. Die große Freude bei der Willkommensfeier war auch für Petra und Laura überwältigend. Abends Ankunft und nächsten Morgen beginnt der Alltag in Tshumbe und das heißt ständig ist was los.  Ihr Aufgabengebiet ist vielfältig und anstrengend und doch so erfüllend , wenn Fortschritt und Besserung der gesamten Situation sichtbar und spürbar ist.

Auch im Kindergarten gab es wieder für zwei Wochen ein Ferienlager und Fortbildung für die Mitarbeiter mit Manuela. Aufnahmetests und neue Mitarbeitereinstellung, Gartenvergrößerung,  Krankenstation, Einschreibung von 150 Kindern, (letztendlich wurden 30 Kinder) aufgenommen. Elternsprechtage, Mitarbeitersprechtage mit Aufgaben Ein und Verteilung Buchhaltung, Berichte schreiben, Patenbriefe und Geschenke austeilen (Familienbesuche) für Paten Fotos, Organisatorisches für Schule und KG. und amtliche Belange erledigen.(Immer in Zusammenarbeit mit Papa Fabien). Zusätzlich kommen auch immer wieder von weit her Leute die medizinische Hilfe benötigen und wissen „Hier wird geholfen“. Die mitgebrachte Babynahrung rettete wieder einigen Babys das Leben. „ Das macht glücklich und gibt Kraft“.

Die Zeit war diesmal mit knapp zwei Monaten vor Ort, kurz! Der Abschied von den Kindern und ihrer gefühlten zweiten Familie fällt immer schwer. Für kurze zwei Wochen Aufenthalt in Kinshasa bei ihrem Mann Kerby, (der hier bei der amerikanischen Botschaft arbeitet)und auch schon mit den nächsten Vorbereitungen für den geplanten KG. Bau(in fester Bauweise) nächsten Jahres und Patenbrief Übersetzungen beschäftigt. Nach der Rückkehr in Österreich möchte Manuela ihr Studium im Rekordtempo, Ende Jänner mit ihrem Batcheller in Kultur und Sozialanthropologie erfolgreich beenden und sich somit, (mit voller Unterstützung von Kerby), vorerst ganz auf ihre Projekte in Tshumbe konzentrieren. 

Am 05. September sind nun mehr als 150 Kinder in unserem Kindergarten und unserer Grundschule gestartet. Sie freuen sich alle nach den Ferien wieder in unseren Schulkomplex "Waale W'ana" zurück zu kehren. Unsere Mitarbeiter starten wieder voll Elan und mit vielen neuen Ideen in das neue Kindergarten- und Schuljahr.

Zurück

 
Jetzt helfen