BLOG

Erfahre mehr über Manuelas Reisen, ihr Leben und ihre/unsere Arbeit in Tshumbe. Monatlich halten wir Dich mit unserem BLOG auf dem Laufenden. Der gesamte BLOG sowie auch die komplette Website ist von Manuela selbst verfasst.

Am 05. September sind nun mehr als 150 Kinder in unserem Kindergarten und unserer Grundschule gestartet. Sie freuen sich alle nach den Ferien wieder in unseren Schulkomplex "Waale W'ana" zurück zu kehren. Manuela musste den Kongo ein paar Tage früher verlassen, da es in der Hauptstadt Kinshasa Demonstrationen und darauf folgende Unruhen gab.

Manuelas Mann, Kerby, unterstützt Manuela immer zu 100% bei all ihren Vorhaben und ist selbst einer der größten Geber für Tshumbe. Im August ist nun endlich der Unimog, den er in Deutschland gekauft hat und bis nach Kinshasa verschifft hat, in Tshumbe angekommen.

Anfang Juli hat sich Manuela wieder auf die Reise in den Kongo begeben. Zuerst hat sie in der Hauptstadt Kinshasa einige Erledigungen für die Projekte getätigt: Medikamente eingekauft, Schul- und Kindergartenmaterialien besorgt, Ministeriengänge beim Jusitz- und Bildungsministerium des Kongos getätigt, usw….

Am 01. Juli wurden die Zeugnisse an all unsere Kinder verteilt. Ja sogar im Kindergarten bekommen die Kinder im Kongo ein Zeugnis, so ist es hier Vorschrift.

Unsere drei Gärtnerinnen haben jeden Tag viel zu tun. Der Garten hinter unserem Schulgelände gedeiht wunderbar und hört gar nicht mehr auf zu sprießen. Die Kinder und Mitarbeiter freuen sich...

Jedes Jahr um die gleiche Zeit herrscht in Tshumbe eine große Malariaepidemie. Die Krankheit Malaria ist in Tshumbe immer vorherrschend, jedoch in den Monaten März, April und Mai gibt es besonders viele Moskitos und damit Überträger. In dieser Zeit steigt die Kindersterblichkeit in Tshumbe, jedes Jahr schauen wir ganz besonders gut auf unsere Kinder, besonders in dieser Periode.

Nicht nur vom Bischof, von den höchsten Schulinspektoren sondern nun auch von der internationalen Hilfsorganisation UNICEF wurde unsere Grundschule "Waale Waana" nun als beste Schule der gesamten Provinz Sankuru genannt.

Im Rahmen des Vortrages „Eine Schule für Tshumbe“  im Kaisersaal am 18.02. überreichten Christa und Werner Troppmair eine Spende in Höhe von € 30.000,-!

Einladung zum Vortrag am  Do. 18.02.2016 im Kaisersaal St. Johann in Tirol.

Einlass: 19.00 Uhr    Beginn: 19.45 Uhr

Manuela berichtet über den Kindergarten, Krankenstation und den realisierten Schulbau, ein eigens zusammengestellter Film...

Anfang Dezember kam Manuela, nach einer etwas komplizierteren Rückreise, zurück nach Österreich. Freude aber auch Trauer zugleich sind immer bei der Reise dabei. In Tshumbe geht es gut weiter, am 23. Dezember erhalten alle Kinder ihr Trimesterzeugnis und werden mit der Weihnachtsfeier gemeinsam mit den Verwandten in die Weihnachtsferien entlassen.

Flott geht es im November mit den Malerarbeiten voran. Schön und hell leuchten die Klassenräume, die Fensterstöcke in Orange und Türen in Schokobraun. Tolle Farben hat Manuela ausgesucht......

Wir sind jetzt in der  Regenzeit , das heißt kurze starke Regengüsse, danach wieder Sonnenschein, sengende Hitze was die so schon harte Handarbeit noch schwieriger macht. Aber die Arbeiter hier sind einiges gewohnt, sie beginnen im frühen Morgengrauen und arbeiten bis es dunkel wird. Die Ziegelarbeiten werden abgeschlossen,für die Dacharbeiten kommen die Zimmerleute aus Lodja .Ein super Bautrupp, der sauberste Handarbeit beherrscht........

 

   

 

Immer auf dem aktuellsten Stand